Biederitzer Kantorei
01

Georg Philipp Telemann (1681–1767)

„Matthäuspassion 1758”

Passionsoratorium von Georg Philipp Telemann

TVWV 5:43

Aufzeichnung vom 13. März 2021 aus der Pauluskirche Magdeburg

Im Offenen Kanal Magdeburg: Sonntag, 28. März, 17 Uhr + Freitag, 2. April um 18 Uhr. Auf MDR Kultur: Dienstag, 30. März, 20 Uhr. Oder ständig in Youtube


Zum Werk
Wie einst im Hamburg des 18. Jahrhunderts erklingt seit Anfang der 1990er Jahre jährlich eine Passionsmusik von Georg Philipp Telemann in Magdeburg. Diese international einzigartige Tradition bietet bewegende Einblicke in den Reichtum der innovativen und eindringlichen Kirchenmusik Telemanns.

Besetzung:
Heidi Maria Taubert - Sopran
Jonathan Mayenschein - Altus
Michael Zabanoff - Tenor
Matthias Vieweg - Bass
Andreas Beinhauer - Bariton
Kammerchor der Biederitzer Kantorei
Märkisch Barock - auf historischen Instrumenten
KMD Michael Scholl - Leitung

DSC_8777_Kammerchor_KaSi_1000
DSC_8771_AlleMitwirkenden_KaSi_1000

Fotos: Mit frdl. Genehmigung Kathrin Singer (2021)


Hier geht es zum Konzert:
1. Im Offenen Kanal Magdeburg
2. In Youtube


Presse

Matthäuspassion 1758
Zur Einstimmung auf die Passionszeit wurde Georg Philipp Telemanns Matthäuspassion 1758 in der Magdeburger Pauluskirche eingespielt.
Die Matthäuspassion 1758 ist ein Spätwerk Telemanns und zeigt die charakteristischen Stilmerkmale seines Altersstils auf. Faszinierend ist, wie Telemann sich gerade im Alter noch neuen musikalischen Strömungen öffnete und eine überaus vitale, zu weilen hoch dramatische Musik schrieb. Das schlägt sich auch in dieser 1758er Passion nieder, wo der Komponist eine drastische, packende und gleichzeitig sehr persönliche Tonsprache fand. So rühmte beispielsweise Telemanns Enkel, der Rigaer Kantor Georg Michael Telemann die übermäßigen Oktaven im Schlusschor bei den Worten „erschrockenem Ton“ und „schauervoll“ als „äußerst trefflichen Ausdruck“.
Bemerkenswert an dieser Passion ist, dass die Jesus-Figur dem Hörer ganz menschlich bewegend näher gebracht wird und Telemann mit erstaunlich modernen Wendungen überrascht. Diese Passion ist ein besonders anrührendes und unter die Haut gehendes musikalisches Lebenszeichen in einer Zeit, in der man dies besonders vermisst.
Unter der Leitung des KMD Michael Scholl musizieren Heidi Maria Taubert (Sopran), Jonathan Mayenschein (Altus), Michael Zabanoff (Tenor), Matthias Vieweg (Bass), Andreas Beinhauer (Bariton), der Kammerchor der Biederitzer Kantorei und Mitglieder des Orchesters Märkisch Barock. Den theologischen Rahmen gibt Pfarrer Dr. Reinhard Simon.
Die Aufnahme produzierte der Tonmeister der VR-Eventfilm Veit Vehmeier. Gesendet wird diese Aufnahme im Offenen Kanal am Sonntag, dem 28. März um 17 Uhr, am Karfreitag, 2. April um 18 Uhr und in MDR Kultur am 30. März ab 20.05 Uhr. In der Mediathek des Offenen Kanals ist sie dann auch unter www.ok-magdeburg.de zu sehen.