Biederitzer Kantorei
01

WASSERHAUTSEELE

Ludwig Schumann, Wahid Nader, Günter Baby Sommer, Michael Scholl

So, 19.11.2017, 17:00 Uhr | Hoffnungskirche Magdeburg


Besetzung
LSchumann_GSommer_WNader_KC

Ludwig Schumann - Dichter, Schriftsteller, Theologe
Wahid Nader - Dichter, Tribotechniker
Günter Baby Sommer - Schlagzeuger, Perkussionist, Komponist
Kammerchor der Biederitzer Kantorei
KMD Michael Scholl - Leitung

Siehe auch
Projekt Himmelsleiter

Eintritt
10|8 €

Presse
Mit freundlicher Genehmigung von www.neustaedtersee.de

Die Suite „WASSERHAUTSEELE“
entstand in der Zusammenarbeit der Biederitzer Kantorei mit dem international berühmten Schlagwerker Günter Baby Sommer und den beiden befreundeten Magdeburger Dichtern Ludwig Schumann und Wahid Nader. Sie hat ihren Ursprung im gleichnamigen Gedichtband von Ludwig Schumann.
Schumann veröffentliche das Buch mit einer Sammlung von Liebesgedichten in einer eigens für dieses Buch beim Buch-Verlag für die Frau in Leipzig geschaffenen Reihe. Martin Rühmann, Edgar Weimann und Jürgen Schienemann vertonten bereits Gedichte aus diesem Band, Schienemanns Kompositionen sang Hannes Andratschke.
Kirchenmusikdirektor Michael Scholl und der Jazz-Schlagzeuger Günter Baby Sommer, die bereits beim Oratorium „Himmelsleiter“ miteinander gearbeitet hatten, suchten sich zehn Gedichte heraus, die sie für Chor sowie für Chor und Schlagwerk komponierten.
Verbindend zwischen den Chorstücken lesen Ludwig Schumann und Wahid Nader auf einem musikalischen Teppich, den Baby Sommer schafft, zwei Kapitel aus dem Gedichtband, Vers für Vers abwechselnd auf Deutsch und Arabisch. In der Mitte der Suite steht eine Lesung Wahid Naders mit eigenen Liebesgedichten. Die schrieb er in Deutsch.
„Es sind Liebesgedichte, nicht mehr und nicht weniger“, meint Schumann. „Aber nicht zuletzt in der gegenwärtigen Diskussion um Familienzusammenführung gerade auch bei den syrischen Flüchtlingen wird die Aufführung ein politisches Statement.
Konstantin Wecker hat einmal gesagt, eine Gesellschaft, die die Zärtlichkeit verliere, ist nicht überlebensfähig.
Insofern ist dieses Werk, eine Suite, in der es um nichts als die Liebe geht, unser Statement dafür, dass wir, die Bürger in unserer Gesellschaft, an dieser Zärtlichkeit festhalten, um unsertwillen.
Schumann sagt: „Ich möchte in einer offenen Gesellschaft leben. Wie gesagt, es sind nur Liebesgedichte, die an diesem Abend zur Uraufführung kommen. Und das auf dem gewohnt hohen musikalischen Niveau, dass die Biederitzer Kantorei ebenso wie Günter Baby Sommer zu bieten haben.“

Text und Sprecher:
Ludwig Schumann und Wahid Nader (Übersetzung ins Arabische)

Komposition:
Michael Scholl und Günter Baby Sommer

Ausführende:
Kammerchor der Biederitzer Kantorei unter der Leitung von Michael Scholl,
Schlagwerk Günter Baby Sommer

  1. November 2017, 17.00 Uhr
    Hoffnungskirche Magdeburg, Krähenstieg 2 (Eingang Barleber Straße)